Mittwoch, 22. Oktober 2014

Das Cover ist fertig!!!

Heute wurde mein Buchcover von "Little Angel" fertiggestellt. 
Es ist wirklich richtig toll geworden muss ich sagen.

Ich danke dir Sonja für diese tolle Arbeit. 
Dafür hast du dir ein großes Lob verdient.

Und jetzt für euch das fertige Cover in voller Ansicht.


Was sagt ihr dazu?

Ich weiß, die Schriftart ist gewöhnungsbedürftig.
Aber sie passt zu Geschichte.
Warum erfahrt ihr, wenn ihr das Buch lest.

Meine Meinung ist, dass sie gut passt, weil sie etwas verträumtes hat.
Und das trifft auf die Geschichte zu.

Aber egal, ich bin auf eure Meinung gespannt.

Montag, 20. Oktober 2014

{Buchtipp} Wie ein einziger Tag von Nicholas Sparks

Hallo alle zusammen. Mein Name ist Kathrin und heute habe ich die Ehre hier auf diesem Blog einen Gastpost zu schreiben. Zuerst möchte ich euch aber noch was über mich erzählen. Ich bin 17 Jahre alt, komme aus Südtirol und auf meinem Blog The Little Day Dreamer schreibe ich über Lifestyle, Beauty, Fashion, Rezept und vieles mehr.
Heute soll es aber um Bücher gehen und zwar ein ganz besonderes. Viele von euch werden es bereits kennen oder den Film gesehen haben. Es handelt sich nämlich um den Bestseller Wie ein einziger Tag von Nicholas Sparks.

Originaltitel: The Notebook



Klappentext

Sie sind siebzehn und verlieben sich auf den ersten Blick ineinander. Einen wunderschönen, scheinbar endlosen Sommer haben Allie und Noah gemeinsam. Dann muss Allie mit ihrer Familie den verträumten Urlaubsort verlassen - und verschwindet aus Noahs Leben. Vierzehn Jahre lang hört er nichts mehr von ihr. Und obwohl er sie verloren geben muss, kann er sich doch nie mehr neu binden. Bis Ally eines Tages plötzlich wieder vor ihm steht: Sie ist mit einem erfolgreichen Anwalt verlobt, aber bevor es zur Hochzeit kommt, will sie noch einmal den Mann sehen, den sie nie vergessen konnte ...




Nicholas Sparks

Nicholas Sparks, 1965 in Nebraska geboren, lebt zusammen mit seiner Frau und den gemeinsamen fünf Kindern in North Carolina. Mit seinen Romanen, die ausnahmslos die Bestsellerlisten eroberten und weltweit in 47 Ländern erscheinen, gilt Sparks als einer der meistgelesenen Autoren der Welt. Mehrere seiner Bestseller wurden erfolgreich verfilmt. Alle seine Bücher sind bei Heyne erschienen, zuletzt „Kein Ort ohne dich”.



Filmtrailer und Kritik





Rezension

Ich habe bereits mehrere Bücher, unter anderem "Mit Dir An Meiner Seite" und "Für Immer Der Deine", von Nicholas Sparks gelesen. Ich bin ein großer Fan seiner Bücher und deren Verfilmungen. Er schafft es immer wieder mich zu berühren und sein Schreibstil ist einfach hervorragend.
Bereits am Anfang hat mich das Buch gefesselt und innerhalb eine paar Tage hatte ich es ausgelesen. Ich kannte den Film, doch meist wird die Geschichte im Buch anders erzählt. Noah und Allie sind ein unglaubliches Paar und ihre Geschichte macht sie beide besonders. Beeindruckt hat mich besonders Noah, der egal was passiert, seine Allie unterstützt und sie gehen lässt, obwohl er den Abschied nicht erträgt.
Auch wenn ihr bereits den Film gesehen habt, lest das Buch. Bestimmte Stellen sind besser beschrieben und ich kann es nur weiterempfehlen.

Liebe Grüße
Kathrin
www.the-little-day-dreamer.blogspot.com

Sonntag, 19. Oktober 2014

Messebericht: Spiel 2014 + kleines Gewinnspiel

Gestern waren mein Freund und ich auf der Messe "Spiel 2014" in Essen.
Als wir gegen 11:00 Uhr an den Kassen ankamen war es schon recht voll. Drei lange Schlangen standen an den Kassen. Dennoch kamen wir recht schnell vorran und sogar günstiger rein als gedacht, da wir uns mit anderen zu einer Gruppe zusammengeschlossen hatten und somit den Gruppentarif bekamen. 

Unsere Ausbeute
Im Messezemtrun angekommen erwartete und direkt die erste Halle und tausende Menschen und jede menge Spiele und Comics, da gleichzeitig die Messe "ComicAction" in vollem Gange war. So liefen uns auch einige Cosplayer über den Weg. Manche als Pokemon, andere eher im Manga-Style. Da es aber nicht sehr viele waren gingen die in der Menschenmasse allerdings ein bisschen unter.

Zunächste schlenderten wir erst einmal durch die Hallen und sahen uns an, was es alles zu entdecken gibt. Gleichzeitig hielten wir aber auch ausschau nach interessanten Spielen. 
Es waren sehr viele interessante und neue Spiele dabei. Leider einige auch sehr teuer.
Aber gerade 3D-Spiele mit richtigen Gebäuden fand mein Freund sehr interessant. Die waren wirklich sehr toll anzusehen. Ebenso wie die ganzen Kostüme die es an einigen Ständen zu kaufen gab. Da waren wirklich tolle dabei.

Viel Spaß beim Puzzeln =)
In der Galerie des Messegeländes war dann auch der Stand von Ravensburger mit einem riesengroßen Puzzle. Aber wirlich riesengroß. Dieses Puzzle hatte so viele Teile, dass einer alleine das kaum schaffen würde.
Und 36 Teile davon haben wir zusammengesetzt.
Das Puzzle sah wirklich genial aus. Genau das Richtige für jemanden der seine Wohnzimmerwand mit einem riesen Bild gestalten möchte. Oder für die jenigen die gerne Puzzeln und mal was neues ausprobieren wollen. 
Tüte 804
Ich fand das auch echt cool. Aber ich habe leider keinen Platz dafür und fand es mit seinem stolzen Preis von 299€ doch ein bisschen zu teuer für mich. Aber für die Größe ist der Preis schon passend. Und ausserdem war es ein Puzzle von Ravensburger. 
Von Umbum gab es aber auch tolle 3D-Puzzle. In Form von einer Ritterburg und des Brandenburger Tors um mal ein paar Beispiele zu nennen. Und sie fühlten sich dazu sogar recht stabil an was ich im ersten Moment nicht gedacht habe. 



Im Laufe des Tages wurden wir dann auch noch fündig und haben uns ein paar schöne Spiele gekauft. 

1. Die Tribute von Panem - Überleben in Distrikt 12
Das Spiel ist für Fans richtig toll. Nur leider ist die Anleitung ein bisschen blöd geschrieben und nicht direkt verständlich. Das zeigte sich als wir es am Abend noch spielen wollten und erstmal die Anleitung drei mal lesen mussten um das Spiel richtig zu verstehen.
Zu Zweit war es auch ein bisschen langweilig. Daher denke ich, dass es mit mehreren Spieler mehr Spaß machen würde.

2. Black Stories - Funny Death Edition
Wer kennt sie nicht die berühmten Black Stories?
Die konnten wir leider noch nicht testen, da man diese eher in einer Gruppe spielen sollte um mehr Spaß zu haben. Aber ich habe mir bereits die Karten durchgelesen - allerdings ohne die Lösungen. Und da sind schon einige amüsante Geschichten dabei.


3. Trains - Die Bahn kommt
Trains ist ein Brettspiel wo man Chef einer eigenen Eisenbahngesellschaft ist. Und man baut sich dann quer durchs Land. Wer am Ende die meisten Siegpunkte hat gewinnt das Spiel.
Heute Morgen beim Frühstück

Dieses Spiel macht extrem viel Spaß. Wir haben es sogar heute morgen beim Frühstück gespielt und gestern Abend auch schon zwei Mal. Und mit mehreren Spielern wird es sicherlich noch mehr Spaß machen.




4. Star Trek - Attack Wing
Ein Spiel zu den Serien und Filmen. Das haben wir auch noch nicht gespielt, weil wir erst die Anleitung übersetzen wollen, da das Spiel komplett in Englisch ist.
Bin mal gespannt wie es wird. 

Außerdem habe ich noch mehr Spiele entdeckt, die ich mir mit der Zeit bestimmt auch noch kaufen werde. Dazu habe ich Bilder für euch gemacht. 




 Und nun zum
GEWINNSPIEL 

Ich habe für euch ein paar Kleinigkeiten die ich gerne Verlosen möchte.
Das wären:
1. Ein Gutschein über 10€ von Umbum, gültig ab einem Einkaufswert von 30€ 
2. Glastattoos von Black Stories
3. Aufkleber von Mangafiguren

 Um in den Lostopf zu hüpfen müsst ihr folgende Schätzfrage beantworten:

Wie viele Teile hat das obige Puzzle von Ravensburger?

Wer am nahesten dran ist gewinnt.

Teilnahmebedingungen:
Ihr müsst 18 Jahre alt sein oder die Erlaubnis eurer Eltern haben.
Ihr solltet aus Deutschland kommen, aber das wird bei den meisten der Fall sein.   

Postet eure Antwort in den Kommentaren und schon seit ihr im Lostopf.
Das Gewinnspiel läuft bis zum 31.10.2014 um 23:59 Uhr.

Ich wünsche euch viel Glück =) 

Donnerstag, 16. Oktober 2014

Meine Spenderkarte der DKMS

Quelle: DKMS

Sie ist endlich da!!!
Vor einigen Tagen kam endlich mein Spenderausweis von der deutschen Knochenmarkspenderdatei an.
Und da habe ich gedacht, dass ich euch das Kärtchen einfach mal zeige.


Die Karte an sich ist nichts besonderes, aber wenn man darüber nachdenkt, dass man mit dem Besitz dieser Karte leben retten kann, dann ist es schon was besonderes. 
Oder was meint ihr dazu?

Wer von euch ist denn noch bei der DKMS registriert?

Und wer hat es noch vor?

Sonntag, 12. Oktober 2014

Rezension zu "Mea Suna - Seelensturm"

Quelle: Any Cherubim




Es war eine Krähe. Ihre Federn waren völlig schwarz, nur in ihrem Gesicht hatte sie kobaltblaue Flecken. Sie hatte einen langen, geraden, spitz zulaufenden Schnabel. Der Vogel war ungewöhnlich groß. War das der Grund, warum die Schwäne so verrückt spielten?“
 

Klappentext

Die junge Jade Lewis belauscht heimlich ein Gespräch ihres Onkels. Ihre 4 Minuten jüngere  Zwillingsschwester Amy soll in tödlicher Gefahr schweben. DER TALURI, ein eiskalter Killer, hat den Auftrag sie zu töten. Mutig beschließt Jade, für das Leben ihrer Schwester zu kämpfen und ist fest entschlossen, sich jeder Gefahr zu stellen. Als sie dem Taluri gegenübersteht, löst er verwirrende Emotionen in ihr aus. Kann Jade hinter das Geheimnis der Taluris blicken?
 

Cover

Das Cover zeigt die Zwillinge Amy und Jade, die beiden Hauptpersonen der Buches.
Die Farbe des Covers weißt schon sehr auf den phantasiereichen und geheimnisvollen Inhalt der Geschichte hin wie ich finde. Dennoch hat es was beruhigendes meiner Meinung nach. Es passt einfach perfekt zum gesamten Buch.
Der Titel „Mea Suna“ verrät allerdings erst mal nicht viel über die Geschichte. Doch das ändert sich im Laufe der Geschichte. Denn die Bedeutung von dem Begriff Mea Suna wird noch erklärt. 
 

Inhalt

Die Geschichte beginnt sehr gewöhnlich. Es wird nach dem Prolog von zwei Teenagern erzählt, die von ihrem Onkel sehr behütet werden und sich gerne mehr Freiheiten wünschen. Doch den Grund für diverse Sicherheitsmaßnahmen kennen sie nicht.
Im Laufe der Geschichte wird dann immer mehr klar, warum Jade und ihre Zwillingsschwester Amy so gut bewacht und beschützt werden.
Das gesamte Buch wird dabei zum größten Teil aus der Sicht von Jade erzählt. Der Prolog und einige andere Kapitel aus der Sicht eines Taluri, den im Klappentext genannten Auftragskiller der Amy töten soll. Dabei spielt auch die Krähe aus meinem Zitat eine Rolle.
Die Schreibweise der Autorin ist sehr einfach und flüssig zu lesen und ich konnte mich nicht über Verständnisfehler beklagen. Leider habe ich aber einige Rechtschreibfehler gefunden, was der Spannung allerdings keinen Abbruch tut. 
 

Meine Meinung

Mea Suna - Seelensturm“ ist ein sehr schönes und spannendes Buch was für alle Fans des Fantasy-Genres eigentlich ein absolutes Muss ist.
Es ist auch mal was anderes als immer nur die Geschichten mit Elfen und allem was dazu gehört. Davon gibt es irgendwie viel zu viele, auch wenn es alles schöne Geschichten sind und ich selber mal ein Buch über Elfen schreiben möchte. Aber zurück zum eigentlichen Thema.
Über die Rechtschreibfehler im Buch habe ich mich nicht groß aufgeregt, denn das kann dem besten Autoren passieren. Sie haben auch nicht den Leseverlauf beeinflusst, weil trotzdem alles verständlich und einfach zu lesen war. Und es waren auch keine großartigen Fehler.
Meiner Meinung nach ein sehr tolles Buch und ich freue mich schon sehr darauf hoffentlich auch bald den zweiten Band „Mea Suna – Seelenfeuer“ lesen zu können.

Montag, 6. Oktober 2014

Phantasialand 03.10.2014

Wer hat die Mäuse freigelassen?
Am letzten Freitag war ich mit meinem besten Freund und meinem kleinen Bruder im Phantasialand in Brühl bei Köln.
Dort kamen wir morgens um 09:30 Uhr an. 
Für meinen kleinen Bruder - er ist 10 Jahre alt -  war es das erste Mal nach mehreren Jahren, dass er wieder dort war. Da ich es ihm bereits letztes Jahr versprochen hatte mit ihm ins Phantasialand zu fahren habe ich nun die Möglichkeit genutzt ihn mitzunehmen. 
Trotz, dass es am Morgen noch sehr neblig in Brüh war, wurde es doch sehr voll im Park. Dummerweise waren auch der 3D-Ride "Maus au Chocolat" und "Chiapas" zwischendurch geschlossen. Und auch die Achterbahn "Winjas Force" und die Splash-Attraktion "Wakobato" waren den ganzen Tag über geschlossen. Daher konnte wir mit den beiden Attraktionen, ebenso mit "Maus au Chocalat" leider nicht fahren. Trotzdem haben wir uns den Spaß nicht verderben lassen.


Auf Stempeljagd
Im Park haben wir dann zunächst das Sammelheft für die Phantasialand Abenteuer-Tour geholt die Kinder im Park machen können. Dazu müssen sie bei verschiedenen Attraktionen und bei den 6 Drachen Stempel sammeln und bekommen dann am Ende des Tages eine Urkunde mit ihrem Namen ausgestellt. 
Danach haben wir erst einmal unsere Rucksäcke in ein Schließfach gepackt und sind dann auf Stempeljagd gegangen. Mit Freude haben mein bester Freund Steven und ich meinem Bruder dann dabei zugesehen wie er mit viel Spaß auf den Attraktionen für die lieben Kleinen gefahren ist. Darunter zählten zum Beispiel "Der lustige Papagei" und "Die fröhliche Bienchenjagd". Aber auch ich hatte Spaß auf einigen Attraktionen wie "Wirtl's Taubenturm" und "Wolkes Luftpost".  


Phenie
Kroka
Steven hat uns zugesehen und fleissig Fotos gemacht.
Zum Stempel sammeln gehört aber nicht nur das Fahren auf den Attraktionen und das Treffen der Drachen sondern auch das Schminken lassen bei den Gesichtsmalern. Und da war ich auch wieder mit von der Partie. Das gehört seit letztem Jahr zu meinen Ritualen im Phantasialand. Am Freitag zierte Drache Phenie mein Gesicht, während mein Bruder Spaß mit Kroka auf seiner Wange hatte.



Ein Foto mit den JUMP-Stars
Aber wir haben nicht nur meinem Bruder zugesehen, sondern uns auch mit den Drachen Phenie, Drago, Kroka, Wang und Quetzal getroffen und mit ihnen Fotos gemacht. Leider hat sich Drache Schneck aber nicht blicken lassen. Somit hat meinem Bruder der Stempel von ihm gefehlt. Aber auch mit Darstellern der Stuntshow "Jump" und der großen Open-Air Shiw "Drakarium" konnten wir Bilder machen. Doch auch bei der Show, bei der es um die Drachenreiche geht, hat Schneck sich nicht blicken lassen. Schade eigentlich, denn so hätte mein Brüderchen alle Drachen kennenlernen können. Und auch ich habe Schneck bisher nur ein einziges Mal gesehen. Naja, dann vielleicht beim nächsten Mal. Es dauert ja nicht mehr so lange bis ich wieder ins Phantasialand fahre. Ich muss ja meine Jahreskarte ausnutzen...

Let's dance!
Eine tolle Situation war, als wir uns im Themenbereich "Deep in Africa" die "Miji African Dancers" angesehen haben. Sie zeigen mehrmals am Tag ihr tänzerisches Können. Da hat mich eine der Tänzerinnen auf einmal zu sich geholt und ich durfte mit ihr tanzen. Das hat total Spaß gemacht. Und danach haben sich auch andere Zuschauer getraut. Das war wirklich cool das kann ich euch sagen. Und Steven hat das natürlich direkt wieder auf einem Foto festgehalten. Kleiner Paparazzi. Als solcher wurde er auch bei einem der Drachen bezeichnet. Das war auch sehr lustig. Sogar auf Chiapas konnte er die Kamera nicht eingepackt lassen. Und das obwohl es bei der letzten Abfahrt mit 53° abwärts geht.

Wir fliegen!!!
Mutig wie mein kleiner Bruder war ließ er es sich auch nicht nehmen uns auf Achterbahnen und die neue Wasserbahn "Chiapas" zu begleiten. Auch vor dem "Wellenflieger" hatte er keine Angst. Aauf "Chiapas" war mein kleines Brüderchen allerdings ein bisschen schockiert, als das Boot plötzlich rückwärts eine Abfahrt runter fuhr, denn davon wusste er nichts. Steven und ich haben nämlich nicht daran gedacht in vorher davor zu warnen. Aber immerhin wäre Jan -so heißt mein Bruder - direkt nochmal mit der Wasserbahn gefahren, wenn die Warteschlange nicht so lang gewesen wäre. Schade war bloß, dass man ihn auf dem Actionfoto, welches während der Fahrt gemacht wird, nicht sehen konnte. Das wäre auch noch eine schöne Erinnerung gewesen. Am liebsten wäre er noch stundenlang im Park geblieben, wenn der Tag sich nicht irgendwann dem Ende zugeneigt hätte. Aber leider geht jeder schöne Tag mal zu Ende. Dummerweise haben unsere Tage ja auch nur 24 Stunden. An solch schönen Tagen wären 48 Stunden echt besser. 
Der stolze Stempeljäger!
Immerhin konnte ich meinem kleinen Bruder einen Wunsch erfüllen. Und er freut sich schon sehr auf das nächste Mal, wenn er wieder mit seiner großen Schwester ins Phantasialand fahren kann. 
Wie könnte es auch anders sein... 
Und er hat auch bereits einen Lieblingsdrachen. Und zwar den dicken, kleinen Kroka aus dem Themenbereich "Deep in Africa". Das hat sich im Laufe des Tages herausgestellt. Jan ist auch stolzer Besitzer einer Kroka-Spardose, welche er von mir bekommen hat. Darum hat es mich sehr gewundert, dass er sich bei der Anmeldung für den Geburtstags-Newsletter für den Drachen Wang aus "China Town" entschieden hat.  
Aber Wang ist genau so süß wie die anderen Drachen. 



Und das ist Wang
Drago und wir



 Und hier noch ein paar weiter Fotos von einem tollen Tag für euch.

Alle gemacht von meinem besten Freund Steven und seiner heißgeliebten Spiegelreflexkamera von Canon.




Kuscheln mit Phenie
Kuckuck!!!













Jan, Ich und die Darsteller von Drakarium
Fleissig Trampeln, der Post muss raus!



Ein Foto am Morgen.

Wir wollen hoch hinaus!








 




Die erste Begegnung mit Kroka
Aus dem Weg!!!