Donnerstag, 4. Dezember 2014

Rezension zu: Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1

Quelle: Klick


Inhalt des Films
Die 75. alljährlichen Hungerspiele sind vorbei und Katniss wurde von den Rebellen gerettet und in den zerstört geglaubten Distrikt 13 gebracht. Dort leben die Menschen unter der Erde und planen seit Jahren die beginnende Rebellion gegen das Kapitol. Und Katniss soll ihre Anführerin sein, der Spotttölpel, eine Person der die Distrikte folgen sollen. Doch will Katniss das überhaupt? Und was ist mit Peeta und den anderen überlebenden Siegern? Einige von ihnen wurden vom Kapitol gefangen genommen und kämpfen dort um ihr Überleben. Wie wird Katniss sich entscheiden? Und was wird noch alles geschehen?

Allgemeines

  • Jennifer Lawrence: Katniss Everdeen
  • Josh Hutcherson: Peeta Mellark
  • Liam Hemsworth: Gale Hawthorne
  • Woody Harrelson: Haymitch Abernathy
  • Elizabeth Banks: Effie Trinket
  • Philip Seymour Hoffman: Plutarch Heavensbee
  • Julianne Moore: Präsidentin Alma Coin
  • Jeffrey Wright: Beetee
  • Donald Sutherland: Präsident Snow
  • Stanley Tucci: Caesar Flickerman
  • Sam Claflin: Finnick Odair
  • Natalie Dormer: Cressida
  • Mahershala Ali: Boggs
  • Willow Shields: Primrose Everdeen
Deutscher Titel: Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1
Originaltitel: The Hunger Games: Mockingjay – Part 1
Produktionsland: Vereinigte Staaten
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2014
Länge: 122 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12


Cover
 Das Cover zeigt Katniss in ihrem Spotttölpelkostüm welches sie im Kampf gegen das Kapitol trägt. Hinter ihr ist wie auf den Covern der vorherigen Filme ihre Spottölpelbrosche zu sehen. Dieselmal soll das Cover aber sie als Spotttölpel der Rebellion darstellen und sie als Anführerin der Rebellion zeigen. 
Ich finde, dass Katniss auf dem Bild sehr stark rüberkommt, was für Nicht-Kenner der Panem-Reihe oder des dritten Teils beim Ansehen des Filmes vielleicht ein bisschen verwirren kann.

Inhalt
Katniss wurde aus der Arena gerettet. Distrikt 12 wurde zerstört und Peeta und Johanna, ebenso wie Annie wurden vom Kapitol gefangen genommen. Alle werden dort gefoltert um Informationen über die Rebellion preiszugeben. 
Das Kapitol setzt Peeta als Druckmittel gegen Katniss ein, damit sie die Rebellion zum Stillstand bringt und das Kapitol seine Macht beibehalten kann. Doch genau das Gegenteil tritt ein. Die Rebellen fordern und Katniss' Führung die Distrikte zur Rebellion auf und viele folgen ihr und kämpfen gegen die Friedenswächter in den Distrikten.
Durch die Hilfe von Freiwilligen werden die gefangenen Sieger aus dem Kapitol befreit. Doch Peeta ist nicht mehr der, der er vor der Gefangennahme war. Er wurde dazu "programmmiert" seine geliebte Katniss zu töten...

Meine Meinung
Trotz, dass der Film sich nicht mehr nur um die Hungerspiele dreht ist er wieder sehr gut gelungen.
Im letzten Jahr habe ich auch alle Bücher gelesen und hatte daher den Vergleich zum Buch. Aber mir ist nichts besonderes aufgefallen. Vielleicht daher, dass ich nicht mehr alle Einzelheiten des Buches im Kopf habe. 
Besonders gefallen hat mir der Song "The hanging Tree". Das Lied ist einfach genial und ein richtiger Ohrwurm. Leider habe ich es bisher noch nicht auf deutsch im Internet gefunden. Aber auch auf englisch ist es einfach genial. Vorallem, weil Jennifer Lawrence es selber singt. Im deutschen wird es auch von ihrer Synchronstimme gesungen. Das finde ich einfach toll.
Aber der Film hatte auch viele traurige Stellen. Mir kamen sehr oft die Tränen. Besonders als Peeta gezeigt wurde. Ich kann euch sagen: seine Entwicklung durch die Folter wurde sehr gut dargestellt. Er tat mir richtig leid, er sah so schrecklich aus.
Am Ende des Filmes habe ich mich auch einmal richtig erschreckt. Aber warum werde ich euch nicht erzählen. 
Ich kann nur sagen: schaut euch den Film am besten selber an.

Wer von euch hat ihn schon gesehen? Und was ist eure Meinung dazu ?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen