Dienstag, 23. Juni 2015

Rezension zu: "RosenDuft - Morgenrot"

Quelle: Best off - Verlag
"Eine einzige rote Rose bedeutet Liebe. 
Wird sie als Knospe verschekt, bedeutet es Hoffnung, dass die Liebe erwacht.[...]"

Klappentext
Ryoichi, ein schüchterner, 15-jähriger, blonder Junge überlebt einen schweren Verkehrsunfall. Dabei stirbt auch der letzte Teil seiner Familie und er ist am Ende seiner Kräfte. Seine Wohnung kann er nicht mehr lange bezahlen. Eines Tages erhält er jedoch einen Brief, der sein Leben verändert. Verzweifelt kommt er einer Einladung nach und wird in Ereignisse verstrickt, die sein gesamtes Leben verändern und ihn alles, an was er je geglaubt hat überdenken lassen. Alles beginnt und endet mit roten Augen der Kreatur der Nacht. Als sie ihn erfassten war es schon zu spät um die Ereignisse, die nun folgen würden, zu stoppen.

Cover
Das Cover zeigt die Knospe einer Rose. Wie ihr oben im Zitat schon lesen könnte, steht diese für die Hoffnung, dass die Liebe zwischen zwei Menschen erwacht. Dies spiegelt sich auch in der Geschichte wieder. Daher finde ich, dass die Knospe gut passt, auch wenn diese im ersten Moment, nicht viel über gesamte Geschichte aussagt. 
Ansonsten ist das Cover schön schlicht gehalten.

Inhalt
Im allgemeinen geht es in diesem Buch um Vampire und Rosen, um es mal kurz zusammen zu fassen. Ryoichi kommt in eine Stadt, in der die Farbe Rot verboten ist, in jeglicher Form. Rot ist die Farbe der Vampire. Und diese sind nicht gerne gesehen und gelten als Gefährlich. Im Laufe der Geschichte stößt Ryoichi auf einen Vampir. Doch was geschieht verrate ich euch nicht. Ich kann nur sagen, dass es sehr spannend wird im Verlauf der Story.

Meine Meinung
Also mir hat das Buch sehr gut gefallen. Anfangs war ich ein wenig skeptisch, weil ich bis auf "House of Night" keine Bücher über Vampire kannte. Aber dann war ich positiv überrascht und sehr schnell von der Geschichte gefesselt und konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Umso toller war es dann, auch bei der Blogparade mitmachen zu dürfen. Denn Beitrag dazu findet ihr Hier.
Ich kann euch das buch wirklich empfehlen. Die Geschichte ist gut und verständlich geschrieben und sehr interessant gestaltet. Und es soll auch einen zweiten Teil geben. Darauf freue ich mich schon sehr.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen