Dienstag, 8. Dezember 2015

[Stempel-Review] Club der roten Bänder - Glaub' an deine Träume, und sie werden wahr

Quelle: eigene Aufnahme
Vor ungefähr fünfzehn Minuten habe ich das Buch, welches ihr auf dem Bild seht beendet.
Ich hatte es gestern Mittag angefangen und es hat mich schon nach kurzer Zeit in seinen Bann gezogen.
Wer jetzt glaubt, dass es sich um die Biografie des Autors oder gar um die gleiche Geschichte wie in der TV-Serie handelt täuscht sich gewaltig.


Das Buch Club der roten Bänder: Glaub an deine Träume, und sie werden wahr behandelt die wahre Geschichte der Serie. Der Autor, Albert Espinosa, erzählt von seinen eigenen Erlebnissen mit seiner Krebserkrankung und was er in den zehn Jahren, die er gegen die Krankheit kämpfte, erlebt, erfahren und gelernt hat.

Das Buch ist keine typische Biografie, es ist mehr eine Sammlung persönlicher Erfahrungen und Erzählungen aus zehn Jahren Krankenhausaufenthalt.

Hier mal der Klappentext für euch:
Albert Espinosa ist dreizehn Jahre als, als er an Knochenkrebs erkrankt. Doch statt zu resignieren, nimmt er den Kampf gegen die Krankheit auf. Mit fünf anderen "Todgeweihten" gründet er den Club der roten Bänder. 

Gemeinsam finden sie heraus, wie Glücklichsein wirklich geht. Albert ist davon überzeugt, dass seine Glücksakte viel wichtiger ist als eine Krankenakte mit Fieberkurve. 
Als sein Bein amputiert werden muss, veranstaltet er eine Abschiedsparty für das Bein. Seine Glücksregeln stecken voller Humor und Optimismus und zeigen: Glück, das nicht auf der Hand liegt, sondern sich erst auf den zweiten Blick zeigt, ist dafür umso intensiver. 

Meine "Lebensakte"
Und mit der im Klappentext genannten Glücksakte hat Espinosa gar nicht mal so unrecht finde ich.
Wir Menschen neigen dazu mehr das Negative als das Positive zu sehen und uns davon beeinflussen zu lassen.
Auch ich habe mir heute einen Ordner besorgt und möchte mit damit meine eigene Glücksakte, oder wie es im Buch auch heißt "Lebensakte" gestaltet und alle Momente festhalten und denen ich Glücklich war.
Denn manchmal neige ich dazu, zu vergessen wann ich das letzte Mal wirklich Glück empfunden habe und suhle mich eher in negativen Gedanken.
Doch dabei ist es viel wichtiger glücklich zu sein und die glücklichen Momente festzuhalten.
Meine Lebensakte ist ein blauer Ordner, weil blau einfach zu mir passt.
Ich bin ein Wassermensch, mal aufbrausend, mal ruhig. Daher passt diese Farbe einfach zu mir.
Welche Farbe Alberts Akte hat verrate ich nicht, dazu müsst ihr schon das Buch lesen.

Von dem Buch gibt es übrigens zwei Ausgaben.
Die von 2013 und die von 2015.
Hier könnt ihr beide finden:

Alt: Glücksgeheimnisse aus der gelben Welt
Neu: Club der roten Bänder - Glaub' an deine Träume, und sie werden wahr


Und lasst eucht bitte nicht so sehr von den Bewertungen bei Amazon beeinflussen.
Von Büchern und deren Inhalt muss sich jeder sein eigenes Bild machen und sich seine eigene Meinung bilden.

Wenn mir ein Buch gefällt heißt es noch lange nicht, dass andere es auch mögen.
Bei diesem Buch ist das etwas ganz besonderes finde ich, weil es einfach keine typische Biografie ist und man sich nicht zu viele Tipss erhoffen sollte, wie man mit einer Krebserkrankung umgehen und sie überstehen kann.
Denn solche Tipss werdet ihr in dem Buch nicht finden. In beiden nicht, denn sie sind inhaltlich gleich und haben bloß unterschiedliche Cover. 

Besonders interessant finde ich auch die Idee mit der "gelben Welt". 
Ich verrate euch mal die Definition dazu.


Gelbe
Definition: Ein Gelber ist ein ganz besonderer Mensch in unserem Leben, den wir streicheln und umarmen und mit dem wir das Zimmer teilen, in dem wir schlafen. Obwohl er unser Leben prägt, muss man ihn nicht hegen und pflegen, keine Zeit für ihn aufbringen. Jedem stehen im Leben dreiunzwanzig Gelbe zu. Die Gespräche mit ihnen machen uns zu besseren Menschen und lassen uns unsere Fehler erkennen. Sie repräsentieren eine neue Dimension der Freundschaft.
(Zitat: S. 209, Zeile 3-11)


So habt ihr schon mal einen ganz kleinen Einblick in die Buch und einen winzigen ersten Eindruck auf den Inhalt.
Doch mehr werde ich auf keinen Fall verraten.
Ich kann euch, und vorallem den Fans vom "Club der roten Bänder" das Buch wirklich empfehlen. Es lässt euch auch die Serie besser verstehen, was mir gestern Abend beim Anschauen vom Staffelfinale aufgefallen ist.

Allen die sich das Buch zulegen wollen wünsche ich sehr viel Spaß beim lesen.
Und alle die es schon gelesen haben: Wie ist eure Meinung zu dem Buch?
Lasst mir doch einfach einen kurzen Kommentar mit eurer Meinung da.


Bis bald


P.s.: Ich bin übrigens jetzt auch Mitglied im Club der roten Bänder. Ihr auch?








Kommentare:

  1. Hey,
    also ich kenne bisher weder Serie noch Buch, habe aber nur gutes zur Serie gehört. Mich reizt das Thema auch total, bisher schreckt mich nur ab, dass es ne deutsche Serie ist. Aber vielleicht fange ich einfach mal mit dem Buch an, das klingt auf jedenfall interessant.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi =)

      Also trotz, dass es eine deutsche Serie ist, ist sie wirklich wunderbar gemacht und sehr emotional dargestellt.
      Die Schauspieler sind alle noch sehr jung, machen ihre Sache aber wunderbar und passend wirklich perfekt in ihre Rollen.

      Am Montagabend kommt um 20:15 Uhr eine Dokumentation zur Serie auf Vox. Vielleicht gibt dir Diese einen kleinen positiven Einblick in die Serie ;)

      Vielen Dank für deinen Kommentar und noch einen schönen Tag.

      LG Viviann

      Löschen
  2. Schöner Beitrag! Ich selbst bin auch ein großer Fan vom Club der roten Bänder, daher auch meine Frage: Wo kriegt man die roten Bänder her?
    Liebe Grüße, Ayumi:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ayumi,

      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Die Bänder kanst du die kostenfrei bestellen.
      Hier ist mal der Link für dich: http://www.vox.de/cms/sendungen/club-der-roten-baender/das-clubband-zum-bestellen.html
      Es sind 6 Bänder in einem Set. Und sie sind wirklich sehr schön und recht robust.

      Liebe Grüße
      Cosmic/Viviann =)

      Löschen
  3. Schöner Beitrag! Ich selbst bin auch ein großer Fan vom Club der roten Bänder, daher auch meine Frage: Wo kriegt man die roten Bänder her?
    Liebe Grüße, Ayumi:)

    AntwortenLöschen