Montag, 9. April 2018

Bericht: Konzert von Oonagh am 08.04.2018

Gestern hatte das Warten endlich ein Ende und Sebastian und ich sind am frühen Abend zum Konzert von Oonagh nach Köln aufgebrochen.
Das Konzert fand im Tanzbrunnen statt und nach einigem Suchen haben wir dann auch die ausgeschilderten Parkplätze gefunden.
Der Tanzbrunnen ist direkt in der Nähe des Messegeländes und nebenan befinden sich die RTL Studios. Das Gelände ist direkt am Rhein und man hat einen wundervollen Blick auf den Kölner Dom, den Musical Dome und die Deutzer Brücke.



Im Tanzbrunnen angekommen mussten wir nicht mehr lange warten bis das Konzert anfing. Es ging los mit einem Mix von den Liedern "Ainulindale" und "Aeria" vom gleichnamigen Album.
Wer Oonagh noch nicht kennt; hinter ihr verbirgt sich Senta-Sofia Delliponti, bekannt aus der Soap GZSZ in der sie bis 2013 mitwirkte. Seit Anfang 2014 ist sie unter dem Namen "Oonagh" bekannt und singt Lieder auf Deutsch und der Sprache Elbisch, bekannt aus "Herr der Ringe".
In ihrer bisherigen Zeit als Oonagh arbeitete Senta schon mit Santiano, Celtic Woman, Rolf Zukowski und den Elbkindern zusammen. Dabei entstanden wundervolle Songs wie "Hörst du den Wind", "Tir na Nog" und "Willst du noch Träumen".
Oonagh hat seit 2014 bereits drei Alben veröffentlicht: "Oonagh" erschien als erstes. Darauf folgte "Aeria" und 2017 erschien "Märchen enden gut". Von diesen Alben gibt es jeweils auch noch eine zweite Version mit drei bis vier neuen Songs sowie eine Märchenedition mit 11 Märchenerzählungen.

Bei ihrer aktuellen Tour "Märchen enden gut", einer Fortsetzung der Tour im letzten Jahr, machte Oonagh bisher in Zwickau, Wolfsburg, Göttingen, Siegen und Köln halt. Weiter geht es noch in den Städten Offenbach, Dreseden, Leipzig und Merkerks, wo die Tour dann auch endet.
Beim gestrigen Konzert performte sie einen wundervollen Mix aus ihren drei bisherigen Alben, unterstützt von einer Backgroundsängerin und einer Blockflötenspielerin. Dazu kamen noch eine Gitarristin/Bassistin, ein Keyborder und ein Drummer. Für den visuellen Effekt hingen drei Leinwände hinten an der Bühne die von einem Projektor bei jedem Song passend mit Bildern dargestellt wurden.
Das gesamte Bühnenbild passte einfach perfekt und die junge Mutter bot ihren Fans eine wundervolle Show mit einer Dauer von gut zwei Stunden. Während der Show präsentierte Oonagh sich in zwei verschiedenen Outftis. Zu Beginn in einem langen blauen Kleid und nach der Pause in einem schwarzen Kleid. Auch ihre Unterstützerinnen traten in zwei unterschiedlichen Outftis auf, wodurch sie immer gut mit Senta harmonierten. Auch während der Perfomance merkte man, dass die drei ein eingespieltes Team sind.
Ein sehr schöner Moment war, wo Oonagh stolz von ihrer Tochter Imea erzählte und ihr den Song "Märchen enden gut" widmete.

Im Foyer wurden die Gäste mit Getränken versorgt und es gab einen Merchandise-Stand mit T-Shirts, Schmuck und Taschen von Oonagh.
Das Highlight gab es dann am Ende des Konzertes. Denn Oonagh veransteltete noch eine Autogramm- und Fotostunde für ihre Fans. Ein Highlight das es tatsächlich nach jedem Konzert gibt. Und das auch ganz ohne Stress durch Securitys oder ungeduldige Fans. Sie nimmt sich Zeit für jeden Fan und führt auch kurze Gespräche mit ihnen. So sollten sich mehr Stars verhalten.

Das Konzert war einfach rundum gelungen. Die ganzen Songs mal live zu hören war ein wundervolles Erlebnis und ich hoffe, das es im nächsten Jahr eine weitere Tour geben wird.

Fotos gibt es natürlich noch mehr. Diese könnt ihr im Fotoalbum auf Facebook finden.


Neben den Bildern habe ich noch einige Videos gemacht die ich euch natürlich auch zeigen möchte.
Oben: Gayatri Mantra
Mitte: Nienna
Unten: Gäa




Wir wünschen euch viel Spaß mit den Bilder und den Videos, auch wenn die Qualität nicht 100%ig ist. Aber so ist das leider mit Handyaufnahmen und dunkleren Lichtverhältnissen. Aber wichtig ist ja, dass man in den Videos etwas versteht.

Bis bald

Cosmic* und Sebastian

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen