Donnerstag, 29. Oktober 2015

[Bericht] Star Wars Identities

Gestern war ich mit einem guten Freund in Köln im Odysseum. Dort haben wir uns die Austtellung "Star Wars Identities" angesehen, wovon ich euch nun berichten möchte.

Meine Identität
Die Star Wars Identities läuft seit dem 22. Mai 2015 im Odysseum, dem sogenannten "Museum mit der Maus"in Köln Kalk.
Für die Ausstellung gibt es einen eigenen Bereich, der vom Foyer aus natürlich nicht einsehbar ist.
Man wird mit Audioguides und Armbändchen ausgestattet, mit denen man an interaktiven Stationen seine eigene Star Wars - Identität erstellen kann.
Dabei könnt ihr auswählen von welchem Planeten ihr kommt, was ihr dort gemacht habt und was eure Stärken sind. Wenn ihr mit mehreren Leuten dort seid könnt ihr euch untereinander vernetzen und befreundet euch so miteinander. Auch könnt ihr wählen, was eure Berufung sein soll. Jedi, Kopfgeldjäger, Senator und viele weitere Möglichkeiten stehen zur Auswahl bereit.
Am Ende müsst ihr dann noch entscheiden, auf welcher Seite ihr steht.
Gebt ihr den dunklen Seite nach oder bleibt ihr der Republik treu und schließt euch der hellen Seite der Macht an?
Ich habe mich für die helle Seite entschieden.
Am Ende der Ausstellung kann man sich dann seinen erstellten Charakter per Mail zuschicken lassen und ihn sich auch direkt ansehen, indem man sein Armband an einer der Leinwände an einen der Scanner hält.
Die Mail enthält dann einen Link, der einem zu seiner neuen  Identität führt.
Dieser hier ist meiner.
Jeder bekommt seinen eigenen. Und keine Sorge: die E-Mail-Adressen werden nicht vom Odysseum gespeichert.

Danach muss man den Audioguide und das Armband wieder abgeben und kommt dann noch durch einen Shop welcher voll ist mit Star Wars-Fanartikeln. Dort habe ich mir ein Lesezeichen gekauft. Aber es gb noch viel mehr tolle Sachen.
Die Preise haben einen natürlich fast erschlagen, aber ein wenig gestöbert habe ich trotzdem.







Den Charakter zu erstellen hat echt spaß gemacht, aber es gab auch sehr viel zu sehen. Man konnte viel über einzelne Charaktere erfahren und auch über die Entwicklung der Menschen.
Außerdem gab es viele originale Requisiten und Kostüme aus den Filmen zu sehen, was ihr auf den Bildern sehen könnte, die ich bei Facebook reingestellt habe. Dort sind noch mehr zu finden.
Zu dem Album kommt ihr Hier.

Wissens-Ralley
Nach dem Star Wars Austellung gab es erstmal eine kleine Stärkung im Restaurant des Odysseums. Dort waren die Preise echt annehmbar günstig. Und wir haben sogar ein Eis gewonnen :D
Danach haben wir noch eine Wissens-Ralley gemacht.
Mit den Karten konnten wir uns durch das ganze Odysseum bewegen und uns alle Ausstellungen dort ansehen. Dementsprechen waren wir von ca. 13 Uhr bis fast 18 Uhr dort.
Aber es hat echt viel Spaß gemacht.




Die Star Wars Identities ist noch bis zum 17.11.2015 im Odysseum und zieht dann weiter.
Wohin weiß ich aber leider bisher noch nicht.

Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim Ansehen der Bilder.





Montag, 19. Oktober 2015

Aktion Weihnachtsengel

Quelle: Cinema in my head
In diesem Jahr findet zum vierten Mal die "Aktion Weihnachtsengel" auf dem Blog Cinema in my head statt.

Dies ist eine Aktion in der Weihnachtszeit, in der es darum geht Bücher, Taschen, Lesezeichen und noch viele andere tolle Dinge zu ersteigern und mit dem Erlös notleidenden Menschen zu helfen.

In der Umgebung der Bloggerin des oben genannten Blogs gibt es eine Aktion der evang. Kirchengemeinde die Kindern in Not hilft.
Diese Kinder bekommen nach den Herbstferien den "Engelbrief" wo sie ihre Weihnachtswünsche eintragen können.





Eigentlich sollte diese Aktion nur ein einziges Mal stattfinden. Doch als man die Wunschzettel der Kinder sah, welche schon einfache Dinge wie Winterkleidung beinhalteten, wurde die Aktion weitergeführt und ist nun seit 2012 eine kleine Tradition geworden, welche von vielen Bloggern unterstützt wird.
Auch ich möchte ein wenig dazu beitragen und euch von dieser tollen Aktion erzählen und euch bitten daran teilzunehmen.
Schon kleine Beiträge reichen aus um die Kinder zu unterstützten und dabei gleichzeitig selber tolle Sachen zu bekommen, die man in den Weihnachtswochen ersteigern kann.

Mehr Informationen dazu gibt es aber auf der Veranstaltungsseite der Aktion auf Facebook. Diese findet ihr Hier.

Die teilnehmenden Blog wollen auch keinen Profit aus der Aktion schlagen, sondern einfach notleidenden Kindern helfen und die Welt somit ein bisschen besser machen. Lachende Kinder und ihre glänzenden Augen sind das schönste Geschenk, was man erhalten kann. Noch schöner als jedes materielle Geschenk der Welt. Noch schöner, als alles Geld auf dieser Welt.

Am 01.11.2015 gehen die Auktionen los. Auf der Veranstaltungsseite sind Links bereitgestellt, wo ihr euch die zu ersteigernden Dinge ansehen könnt.

Jeder ist herzlich eingeladen Teilzunehmen und die Aktion weiter bekannt zu machen.

Viel Spaß und jetzt schon mal eine schöne Weihnachtszeit =)

Sonntag, 18. Oktober 2015

[Stempel-Review] Lena in Love - Tanz mit mir

Quelle Cover: Amazon

Vor gut einer Woche habe ich "Lena in love" von Sina Müller gelesen.
Auf das Buch bin ich durch eine Gruppe in Facebook aufmerksam geworden und fand es gleich interessant, da es auch ums Tanzen geht. Gleichzeitig steht aber auch die Liebesgeschichte um Lena im Vordergrund.

Das Buch beginnt mit Lena die mit ihrer besten Freundin auf eine Party eingeladen ist und dort einen Jungen namens Noah kennenlernt. Direkt verspürt sie eine Verbindung zu ihm und gibt ihm ihre Handynummer.
Doch er meldet sich nicht bei.
Weniger Tage später trifft sie auf seinen Zwillingsbruder und kommt auch mit ihm zusammen.
Doch das Ende des Buches beinhaltet einen wirklich fiesen Cliffhanger, so dass man nicht erfährt, für wen sie sich am Ende entscheidet und wie es um ihre Aufnahme in die Dance Academy steht, worauf sie seit Jahren hinarbeitet. Lenas Traum ist es nämlich Tänzerin zu werden.
Da muss man wohl auf den zweiten Band warten.

Die Geschichte war wirklich spannend und regelrecht fesselnd. Die "Dreiecksbeziehung" war gut beschrieben und mit dem Gefühlschaos von Lena ausgeschmückt, aber dennoch nicht zu kitschig.
Manchmal fand ich bloß, dass Noahs Zwillingsbruder ein bisschen mit seiner Fürsorge übertrieben hat. Sowas würde mich persönlich total nerven. Und dann frage ich mich noch, ob er seine Aussage über seine Beziehung ernst meinte, oder es einfach nur im betrunkenen Zustand dahergeschwaffelt hat.
Ich würde mich auf jeden Fall für Noah entscheiden. Lieber einen ruhigen Typen als jemand der es mit seiner Fürsorge übertreibt.
Das ich niemanden spoilern möchte, gehe ich nicht genauer auf diese Aussage ein. Da müsst ihr das Buch schon selber lesen.
Der Cliffhanger am Ende war wirklich gemein. Aber so bleibt die Neugierde auf den zweiten Band bestehen, auf den ich mich nun sehr freue.
Wann der kommt ist aber bisher leider noch nicht bekannt. Aber das werden wir noch früh genug erfahren.

Wer von euch hat das Buch noch gelesen?
Und wie sieht eure Meinung zu der Geschichte aus?
Für wenn der Beiden würdet ihr euch entscheiden: Noah oder sein Zwillig?

Bis zum nächsten Mal